Der Effektivwert wird berechnet über einen Spezialblock der sich in den NEtzwerklöser "reinhängt". Daduch wird dieser Block bei jedem Zeitschritt mutgerechnet, muss dabei allerding auch mit der variablen Schrittweite des Netzwerklösers klarkommen.
Als Verfahren kommt eine Variation des babylonische Wurzelziehen zum Einsatz. Es wurde hier mit einem impliziten PT1 Glied bei gleichzeitigem iterativen Wurzellösungsverfahren gearbeitet.
tEnd sec
Add a new Network Block:


Name Value