Wikipedia:Symmetrische Komponenten
Es handelt sich hierbei um eine Zerlegung für symmetrische Kompnenten. Hierbei wird ein Eingangssignal in ab-Komponenten und ein Transformationswinkel benötigt. Vereinfacht wird das ab-System für das Mitsysytem zurück und für das Gegensystem vorgedreht. Die eigentliche Transformation erfolgt dann über die Art der Glättung/Mittelwertbildung. Hier wird eine gegenseitige Entkopplung verwendet um die entstehenden Komponenten möglichst "ruhig" und trotzdem mit schneller Sprungantwort zu berechnen.
tEnd sec
Add a new Network Block:


Name Value

Das klassiche Verfahren der Vektorregelung dreht das System zurück. Um das Mitsystem zu berechnen muss noch geglättet werden, Trotz der Glättung ist die Sprungantwort noch dsehr unruhig und benötigt sehr viel Zeit.

Das Ergebnis der Berechnung:

Der Ausgang der Integratoren (unten) zeigt noch Oberschwingungen der Dynamik des Sprunges